Unser Wahlprogramms zur Kommunalwahl 2021

Für eine nachhaltige und ökologische Stadtentwicklung

Die SPD Rosbach/Rodheim tritt für eine  für eine umweltfreundliche, bürgernahe und zukunftsorientierte Stadtentwicklung ein. Hierbei legen wir einen besonderen Wert auf die folgenden Punkte:  

Nachhaltige und ökologische Stadtplanung

  • Für eine Fortschreibung des Stadtentwicklungsplans mit einem besonderen Fokus auf ökologisches Bauen und bezahlbaren Wohnraum.
  • Für eine geringere Zersiedelung und eine größere Verdichtung durch die Schließung von Baulücken in allen Ortsteilen.
  • Für eine gleichmäßige und parallele Entwicklung von Baugebieten im gesamten Stadtgebiet und insbesondere der Baugebiete "Obergärten II" und Neubaugebiet Rodheim. Bei der Vermarktung sollten Erbpachtmodelle geprüft und angeboten werden.
  • Für bezahlbaren, generationsgerechten Wohnungsbau in allen Neubaugebieten.
  • Für eine Verstärkung des Wohnungsbaus nach dem bereits praktizierten Genossenschaftsmodell.
  • Für eine verstärkte energetische Sanierung der städtischen Liegenschaften.
  • Für eine klimaneutrale Bauweise und Energieversorgung in den Neubaugebieten.
  • Für die Förderung der Erholungsfunktionen des Stadtwaldes
  • Für die Schaffung eines klimabeständigen Waldes auf den vorhandenen Kahlflächen.
  • Für ein langfristig klimaneutrales Rosbach

Unterstützung alternativer Energiequellen

  • Für die städtische Förderung und Unterstützung klimaneutraler Verfahren zur Energieversorgung sowohl im Bestand als auch in Neubauten.
  • Für die Nachrüstung von Fotovoltaik-Anlagen auf allen öffentlichen Gebäuden in Rosbach (z.B. Überbauen der Kläranlage).
  • Für den Bau einer Wasserstofftankstelle in Rosbach auf Basis von ökologisch hergestelltem Wasserstoff.

Konsequente Einbeziehung von Umweltaspekten in die politischen Entscheidungen

  • Für den Aufbau, die Erhaltung und die Pflege von Streuobstbeständen.
  • Für weitere Maßnahmen zur Versickerung von Oberflächenwasser zur Grundwasseranreicherung.
  • Für die weitere Renaturierung von Bachläufen zum Hochwasserschutz.
  • Für den Erhalt und die Weiterentwicklung der Rosbacher Naherholungsgebiete.
  • Für die Förderung von Blühstreifen an Ackerrändern sowie die Anlage von Feldholzinseln und Alleen.
  • Für mehr "innerstädtisches Grün" in allen Rosbacher Ortkernen und den Baugebieten.
  • Für die Vermeidung unnötiger Lichtemissionen zum Schutz von Vögeln und Insekten und zur Energieeinsparung.
  • Für die Einsparung von Trinkwasser z.B. durch Bau von Zisternen an öffentlichen und privaten Gebäuden in Rosbach und die Integration in die häusliche Wasserversorgung.
  • Für die Wasserversorgung im Rahmen der kommunalen Daseinsvorsorge und damit gegen jedwede Privatisierung in diesem Bereich.