Header-Bild

SPD Rosbach/Rodheim

Schach-Event bei Mission Olympic mit hoher Teilnehmerzahl - Anna Endress begeistert die Teilnehmer beim Simultanschach

Ortsverein


Fotostrecke»

In den Tagen vom 18.07. bis 20.07.2014 war es so weit. Finalwochenende bei Mission Olympic, dem sportlichen Großereignis der Stadt Rosbach im Jahr 2014.

Trotz zum Teil großer Hitze und leichtem Regen nahmen zahlreiche Bürgerinnen und Bürger von Rosbach und Rodheim an den vielen Veranstaltungen dieses Events teil. So konnten sich die Verantwortlichen des durch die SPD Rosbach/Rodheim organisierten Schachevents mit Anna Endress von den Schachfreunden von 1891 Friedberg e.V. am Sonntagvormittag nur die Augen reiben. Bereits um 10:00 Uhr waren so viele Teilnehmer eingetroffen, dass die Anzahl der Tische von 8 auf 17 und die Stühle von 16 auf 34 erhöht werden musste. Hier gilt der Dank dem Bauhof der Stadt Rosbach, dessen Mitarbeiter schnell reagierten und den SPD-Stand kurzfristig mit weiteren Tischen und Stühlen ausstatteten.

Bis 12:00 Uhr fand zunächst ein öffentliches Schachsporttraining statt. Dieses wurde von der 21-jährigen Schachspielerin Anna Endress vom Team der "Friedberger Burgfräuleins" geleitet. Endress ist u. a. fünfmalige deutsche Jugendmeisterin der Altersklassen U10 (2003), der U12 (2005), der U14 (2007), der U16 (2009) und der U18 (2010), war Mitglied der Jugendolympiamannschaft 2008, deutsche Spielerin des Jahres 2007 und 2009, Europameisterschaftsdritte 2009, Vizeeuropameisterin 2010 und deutsche Vereinsmeisterin 2012 und 2013. Im Rahmen des Trainings stellte sie den staunenden Schachfreunden zwei ihrer Partien vor und erklärte die Gründe für die einzelnen Spielzüge.

Ab 12:00 Uhr bis weit nach 16:00 Uhr spielte die Schachmeisterin dann gegen 34 Gegner ein simultanes Schachturnier mit einem sensationellen Ergebnis. Von 34 Partien gewann sie 30, zwei Spielern musste sie sich geschlagen geben und zwei Partien gingen Remi aus. Alle zehn Minuten wurde von den Zählern - Dr. Hans-Peter Rathjens, Siegfried Blanke und Reinhard Zeidler - das Ergebnis für die spätere Auswertung des Finales festgehalten. SPD-Pressesprecher Herbert See, der die Idee für diesen Programmpunkt im Rahmen von Mission Olympic hatte, dankte dem Schachclub Friedberg und seinem 1. Vorsitzenden Martin Herwig-Päutz für die tolle Unterstützung. Mit dem Dank an die Schachmeisterin verband Herbert See ein kleines Interview. Auf die Frage von See, ob die über sechs Stunden Schach für Sie nicht sehr anstrengend seien, antworte die angehende Juristin: „Schach spielen ist mich mehr als ein Hobby. Das Spiel macht mir so viel Freude, dass ich die Anstrengung gar nicht empfinde. Ich spiele Schach seit frühester Kindheit und liebe die Herausforderung.“

Zum Abschluss der Veranstaltung dankte der Rosbacher SPD-Chef Christian Stengel der Spielerin, den Schachfreunden von 1891 Friedberg e.V. sowie allen Helferinnen und Helfern für die geleistet Arbeit und freute sich über die zahlreichen Punkte, die die SPD für Rosbach und Rodheim dabei sammeln konnte.

Details zu den Schachfreunden finden Sie unter www.schach-friedberg.de.

Herbert See
Pressesprecher der SPD Rosbach/Rodheim

 
 

Mailkontakt

 

SPD Rosbach/Rodheim@facebook

 

Seite oder Artikel teilen