Header-Bild

SPD Rosbach/Rodheim

Dr. Hans-Peter Rathjens: "Erst kommt das Wohl der Stadt, Parteiinteressen dürfen nicht im Vordergrund stehen!"

Kommunalpolitik


Thomas Alber - ein Bürgermeisterkandidat für alle Rosbacherinnen und Rosbacher

Mit Erstaunen und Verwunderung hat die SPD Rosbach-Rodheim die Ausführungen des CDU-Ehrenvorsitzenden Dr. Paul Kuhlmann zur anstehenden Bürgermeisterwahl zur Kenntnis genommen. Dr. Kuhlmann hatte sich gegen die Kandidatur eines externen Kandidaten ausgesprochen und von einer "Notlösung" seitens puR und SPD gesprochen, obwohl seine Partei über Jahrzehnte den parteilosen Detlef Brechtel unterstützt hatte.

"Erst kommt das Wohl der Stadt, Parteiinteressen dürfen nicht im Vordergrund stehen!", so der Fraktionsvorsitzender der SPD-Fraktion, Dr. Hans-Peter Rathjens. Die SPD unterstütze daher nachhaltig die Kandidatur des parteilosen Thomas Alber für das Rosbacher Bürgermeisteramt. "Thomas Alber", führt er aus, "ist gelernter Verwaltungsfachmann mit langjähriger Führungs- und Teamerfahrung und einem klaren politischen Profil. Von ihm werden wichtige Impulse für die Weiterentwicklung unseres Gemeinwesens ausgehen." Rosbach habe vor allem in den letzten Jahren gute Erfahrungen mit einem unabhängigen Bürgermeister Detlef Brechtel gemacht – eine Einschätzung, die von der großen Mehrheit der Bevölkerung geteilt werde. Gerade die Unabhängigkeit erlaube es Thomas Alber, ohne Scheuklappen über die Parteigrenzen hinweg konstruktive und innovative Lösungen für die anstehenden kommunalpolitischen Probleme anzupacken und umzusetzen. Auch der 1. Stadtrat Heinz Sill (SPD) schließt sich dieser Meinung an.

"Die Rosbacher Kommunalpolitik wird sich", so der SPD-Vorsitzende Reinhard Zeidler, "in den nächsten Jahren fünf Kernfragen stellen müssen: Konsolidierung des Haushalts in Zeiten knapper Kasse, Weiterentwicklung von Wohn- und Gewerbegebieten hin zu einem städtischen Gesamtkonzept, Sicherung des hohen Qualitätsstandards in der Kinderbetreuung, die Bewältigung der Energiewende und der Ausbau der sozialen Infrastruktur angesichts des demographischen Wandels. Hierfür ist Thomas Alber der richtige Mann – und deshalb unterstützen wir ihn."

Herbert See
Pressesprecher der SPD Rosbach/Rodheim

 
 

Mailkontakt

 

SPD Rosbach/Rodheim@facebook

 

Seite oder Artikel teilen